Schutz der Schöpfung – Copyright-Zeichen auf Bildern

In Deutschland ist, einfach gesagt, jedes Bild urheberrechtlich geschützt. Auch wenn es noch einen Unterschied gibt zwischen einem einfachen Lichtbild (das sind Bilder, die man “einfach so” macht) und Lichtbildwerken (das ist ein Foto, das einem Kunstwerk gleich kommt), so gilt für beide ein Urheberrecht. Für die so genannten (einfachen) Lichtbilder verfällt dieses Recht 50 Jahre nach Entstehung des Bildes.

In der Mehrzahl der Fälle machen Menschen von Pferden eben diese einfachen Lichtbilder. Nun hat man wie bereits erwähnt ein Urheberrecht an den Bildern, das unabhängig vom Copyright-Vermerk gültig ist. Es gibt aber durchaus einige Gründe, die dafür sprechen einen entsprechenden Vermerk zu machen, wenn man seine Bilder (vor allem im Internet) veröffentlicht:

  • es ist einfacher später nachzuvollziehen von wem das Bild gemacht wurde, so dass bei Verwendungswunsch ein Ansprechpartner leicht “herauszufinden” ist
  • Bilder, die ein (meist etwas transparentes) Copyright schräg über dem Bild haben, können von Dritten nicht verwendet werden
  • es personalisiert ein Bild, ähnlich wie die Unterschrift eines Künstlers unter seinem Werk

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten ein solches Copyright-Zeichen unter seine Bilder zu bekommen. Ich möchte hier eine einfache und kostenlose Möglichkeit zeigen, die es ermöglicht auch viele Bilder auf einmal (d.h. mittels einer Stapelverarbeitung), mit dem eigenen Namen zu versehen.

Copyright-Vermerk mit Irfan View

IrfanView ist ein kostenloses, schnelles und umfangreiches Programm zur Betrachtung und (einfachen) Bearbeitung von Bildern. Hier kann man es herunterladen: Download IrfanView

Nun werden wir Schritt für Schritt das Copyright an die richtige Stelle setzen. Nachfolgend unser “Modellbild”…

Originalbild - hier fehlt das Copyright-Zeichen noch

Originalbild - hier fehlt das Copyright-Zeichen noch

1. IrfanView öffnen und auf der Tastatur “b” drücken. Das kleine b steht für “Batch”  (=Stapelverarbeitung) und öffnet ein neues Fenster. Hier sollte oben links [Batchconversion und Rename] angeklickt sein, gleich darunter sollte als Bildformat [jpeg] ausgewählt werden.

IrfanView1

2. Als nächstes müssen die Bilder ausgewählt werden, die mit einem Schriftzug versehen werden sollen. Das bedeutet in der Mitte oben muss zunächst der Ordner geöffnet werden, in dem die Bilder liegen. Anschließend kann man über den Button [Add], die Bilder angeben, die nun bearbeitet werden sollen. Manchmal sind das gleich alle Bilder im gewählten Ordner; diese kann man mit [Add all] in einem Schwung hinzufügen. Sonst lassen sich die Bilder einzeln angeben. Alle ausgewählten Bilder bzw. der Pfad der Bilder ist nun im unteren Teil zu sehen.

IrfanView2

3. Nachdem die Bilder ausgewählt sind, kann man nun die entsprechenden Einstellungen für den Schriftzug festlegen.  In der linken Auswahlleiste findet sich dazu der Button [Advanced]. Klickt man darauf geht ein neues Menü auf. Die auf dem Bild dargestellten Einstellungen eignen sich sehr gut für Veröffentlichungen im Internet. Hierbei sollten große Bilder etwas verkleinert werden, was in diesem Fall über das Markieren von [Set long side to: 600] geschehen ist (siehe Punkt 2 im Bild). Das bedeutet, dass gleichzeitig jedes Bild maximal 600 Pixel breit bzw. hoch sein soll. Das kann man machen, muss man aber nicht. Um einen Schriftzug zu erstellen, wählt man nun (siehe Punkt 3) hinter dem Stichpunkt [Add overlay text] den Button [Settings].

IrfanView3

4. Hier öffnet sich nun das eigentliche Menü für unseren Copyright-Schriftzug. Als erstes stellt man nun ein, wo der Schriftzug auf dem Foto platziert (links, rechts, …) und welchen Abstand er zum Rand haben soll. Sie können das selbst einstellen, ich nutze die angegebenen Abmaße, die ich für den ersten Versuch auch empfehle. Als nächstes wird der eigene Schriftzug in das Textfeld eingegeben; dabei kann ein Copyright-Zeichen über den Button recht [Append Copyright] eingefügt werden. Über einen Klick auf den Button [Choose Font] lassen sich abschließend Schriftart, Schriftgröße und die Farbe einstellen. Die Größe der Schrift hängt von der Größe des Bildes ab! Der hier ausgewählte Schriftgrad 18 passt gut zu einem Bild, dass 600 Pixel breit ist – wenn Sie ein größeres Bild haben, dann muss die Größe angepasst werden. Wenn es beim ersten Mal nicht kalppt: kein Problem, probieren Sie einfach beim nächsten Mal eine andere Größe (Ihr Originalbild wird ja nicht überschrieben).

IrfanView4

5. Nun sind fast alle Einstellungen gemacht, es fehlen nur noch drei kleine Schritte zum fertigen Bild. In der Mitte links kann man einstellen, wie die neu erstellten Bilder benannt werden sollen, z.B. “Bild_Copyright”. Wenn man mehrere Bilder gleichzeitig verarbeiten will, dann müssen diese nummeriert werden. Durch eine Raute (#) gibt man an, wo die Nummerierung im Bildnamen stehen soll, z.B. “Bild_Copyright_##”. Zwei Rauten zu machen hat den Vorteil, dass die Nummerierung gleich zweitstellig wird und so auch mehr als 9 Bilder (…,09, 10,11,…) richtig benannt werden.

Im nächsten Schritt kann man vorgeben wo die neuen Bilder gespeichert werden sollen. Hier kann man einen beliebigen Ordner wählen oder durch einen Klick auf [Use current (look in) directory] bestimmen, dass die neuen Bilder dort gespeichert werden, wo auch die Ursprungsdateien liegen.

Mit [Start Batch] kann das Beschreiben der Bilder mit dem Schriftzug nun gestartet werden.

IrfanView5

Das Ergebnis aus diesem Beispiel sieht so aus:

Fertiges Bild mit Copyright. Auf diese Weise lassen sich gleichzeitig beliebig viele Bilder mit dem Zeichen versehen...

Fertiges Bild mit Copyright. Auf diese Weise lassen sich gleichzeitig beliebig viele Bilder mit dem Zeichen versehen...

Auch wenn die Erstellung eines Copyrights mit dieser Methode etwas aufwändig scheint, so hat sie doch viele Vorteile:

  • man muss die Einstellung nur einmal vornehmen, IrfanView merkt sich diese für die nächste Beschriftung
  • es können gleichzeitig mehrere Bilder verarbeitet werden
  • man kann Schritt für Schritt weitere Bearbeitungsmöglichkeiten des Programms nutzen, die den Umgang mit vielen Bildern deutlich vereinfachen

Lassen Sie sich nicht abschrecken von den vielen Schritten am Anfang. Schon nach den ersten Bildern werden diese selbstverständlich. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie mir: kontakt@hazelnet.de.

Herzlich Willkommen!

Auf unseren Seiten finden Sie viele Tipps und Anregungen, um selbst schöne Fotos von (und mit) Pferden zu machen. Von der Aufnahme bis zur Nachbearbeitung haben wir unsere Erfahrungen hier zusammengetragen und freuen uns, wenn Sie mitkommen auf einen kleinen Ausflug in die digitale Welt.